Der blaue Kristall 



Geeignet für Gelegenheitsspieler, Umweltbewusste, Seminare der ökologischen Bildung.



ab 12 Jahren

 

 

2 bis 4 Spieler

 

 

etwa 45 Minuten


Zum Spiel

Die Reduzierung der konventionellen Energieerzeugung und der Ausbau der regenerativen Energien sind dringend notwendig. Vordergründig geht es bei Der blauen Kristall darum, das Dach des eigenen Hauses so schnell wie möglich mit einer Photovoltaik-Anlage zu versehen. Dies erreichen die Spieler zum einen, wenn sie auf dem Rundkurs auf die passenden Felder kommen, zum anderen durch das Beantworten von Fragen zum Thema regenerative Energie. Neben dem Glück und einigen Kenntnissen zum Thema kommt der Taktik eine wesentliche Bedeutung zu. So muss man zum Beispiel abwägen, ob man zuerst mit einer kleinen Anlage beginnt, um in den Genuss der Einspeisevergütung zu kommen und weitere Vorteile zu haben? Oder ob man lieber gleich mehrere Module auf dem Dach montiert? Beides hat Vor- und Nachteile und die Mitspieler im Auge zu behalten, ist niemals verkehrt.

 

 

Wie wird gespielt?

Der Blaue Kristall zeigt auf dem Spielplan einen Rundkurs, auf dem sich die Spieler per Würfel bewegen. Je nachdem, welches  Feld sie erreichen, können sie Geld erhalten, müssen Fragen beantworten oder sind von positiven bzw. negativen Ereignissen betroffen.

In der Mitte des Spielplans befindet sich der Bauplatz, auf dem die Photovoltaik-Anlagen gebaut werden. Sobald ein Modul das obere Ende des Bauplatzes erreicht, kann es auf das Dach des Spielers montiert werden.

 

Ereignisfelder und Fragekarten bieten weitere Aktionsmöglichkeiten im Spiel, aber man muss sich nicht unbedingt hervorragend auskennen, um die Fragen zu beantworten. Denn die meisten Fragen sind so gestellt und beantwortet, dass man bei gutem Zuhören, Antworten auf Fragen anderer Karten erhält. Zudem beziehen sich die Fragen nicht allein auf das aktuelle Wissen rund um das Gebiet der erneuerbaren Energien, sondern vielmehr auf die Jahrtausende lange Geschichte der Nutzung von Wasserkraft und Sonnenenergie.

 

 

Zur Entwicklung

Titel: Der blaue Kristall
Thema: Regenerative Energie, Photovoltaik
Lernziel: Erweiterung des Wissens rund um das Thema
Zielgruppe: Familien, Interessierte an Photovoltaikanlagen, Interessierte an ökologischen Themen
Spielform: Brettspiel
Autor: Werner Friedrich, Till Meyer
Grafik: Anne Petri

 

 

Der blaue Kristall wurde ursprünglich von Werner Friedrich entwickelt. Spieltrieb hat bei diesem Projekt redaktionell und inhaltlich das Spiel bearbeitet und hat das Produktions- und Grafikmanagement übernommen.