Side by Side

 


Geeignet für Betroffene, Angehörige, Therapeuten, Selbshilfegruppen und andere Interessierte.

 

 

ab 14 Jahren

 

 

3 - 8 Spieler

 

 

etwa 90 Minuten

Zum Spiel

 

Das Spiel zum Thema Borderline-Persönlichkeitsstörungen.

Welche Schwierigkeiten haben Borderliner im Leben, welche besonderen Fähigkeiten haben sie? Es gibt zahlreiche Vorurteile, aber außer den Betroffenen und ihren Angehörigen weiß kaum jemand so recht, was das ist: Borderline.
Die Betroffenen nehmen die Welt in vieler Hinsicht ganz anders wahr, was Angehörige, Bekannte und Freunde aber oft nicht nachvollziehen können. Die Borderliner hingegen haben mitunter Schwierigkeiten, ihre andere Wahrnehmung zu vermitteln.
In diesem Sinn soll Side by Side einen Freiraum bieten, sich auszutauschen, sich mitzuteilen, und sich über kritische und positive Situationen bewusst zu werden.

Wichtig war uns bei der Konzeption des Spiels, dass nicht mit verbissenem Ernst gespielt wird, sondern Lachen, Witz und vielleicht ironische Selbstbetrachtung ein wesentlicher Teil des Spielablaufs sind.
Fachinformationen sind im Spielablauf eher zweitrangig. Interessierte finden entsprechende Texte – z.B. über therapeutische Ansätze – in der Spielanleitung.

Wer sich mit etwas Grundlagenwissen über die Borderline-Persönlichkeitsstörung informieren will, findet hier einen Text von Laura Schmeisz, den wir mit freundlicher Erlaubnis der Autorin zur Verfügung stellen dürfen.

Wie wird gespielt?

Side by Side besteht aus mehreren Teilspielen: Vulkan, Transfer, Achterbahn, Therapie, Botschaften erkennen, Vor-Urteile, Skills und Bilder.

Die Spieler/innen können entweder mt allen Teilspielen spielen, oder die für sie interessanten auswählen.

Zu jedem Teilspiel gibt es ein Spielfeld. Alle Spielfelder werden im Kreis ausgelegt. Alle Spieler/innen suchen sich eine Spielfigur aus, die zu ihrer Persönlichkeit passt.

Wer an der Reihe ist, würfelt und bewegt seine Spielfigur entsprechend weiter. Je nach erreichtem Spielfeld wird das Teilspiel gespielt. In einigen Teilspielen werden Fragen beantwortet, oder eine Beschreibung eines Bildes oder einer Situation gegeben. Das Teilspiel Vulkan beinhaltet kurze Szenarien, die von zwei oder mehr Spieler/innen gespielt werden. Dabei spielt man nicht immer sich selbst, sondern bspw. ein Betroffener einen Therapeuten, eine Angehörige eine Betroffene etc.

Wer eine Aufgabe erledigt oder eine Frage beantwortet hat, bekommt ein Symbolkärtchen.

Am Ende des Spiels reihen die Spieler/innen ihre Symbolkärtchen aneinander, sagen ein, zwei Sätze dazu und erzählen so gemeinsam eine Geschichte.

Zur Entwicklung

Titel: Side by Side
Thema: Borderline Persönlichkeitsstörung
Lernziel: Sensibiliät für das Thema entwickeln, Austausch zwischen Betroffenen und Nicht-Betroffenen
Zielgruppe: Betroffene, Angehörige, Freunde, Therapeuten, alle anderen Interessierten
Spielform: Brettspiel/Kartenspiel
Autor: Till Meyer, Ron Hild, Sabine Thiel
Grafik: Christian Opperer, Achim Schulte